Bands 2022

Rotem Fisher

Rotem Fisher ist ein in Berlin lebender Singer-Songwriter und Produzent. In langen Nächten, in denen er seine Stimme erforschte und bis zum Morgengrauen mit verschiedenen Instrumenten, Loops und Effekten spielte, begann Rotem seinen einzigartigen, genreübergreifenden Stil des Songwritings zu entwickeln. Mit seiner tiefen, an einen Löwen erinnernden Stimme und seinem Gänsehaut verursachenden Falsett baut er Schichten von Harmonien auf, die er mit gefühlvollem Klavier, Gitarre und anderen Instrumenten ausschmückt, und schafft so Songs, die von kühn und gewagt bis hin zu sanft und zerbrechlich reichen.

Vereinfachte Komplexität ist das, was seine Musik ausmacht.

Nachdem er einige Zeit eine Pause von seiner eigenen Musik eingelegt hat, arbeitet er nun an seinem selbst produzierten Debütalbum, das 2022 erscheinen soll.

#WWW#FACEBOOK

Humming Bee

Folk und der pulsierende Zeitgeist des urbanen Lebens bilden die musikalische Identität der Band HUMMING BEE. Ihr Debüt-Album Cheerful Sounds spiegelt dies vom ersten bis zum letzten Ton wider. Es groovt, es ist sphärisch, mal leicht, mal schwer. Ihre Musik ist einladend, direkt und schnell im Ohr, voller Raffinessen und klanglicher Überraschungen – etwas für Bauch und Kopf.

Obwohl mit Intellekt und Tiefsinn komponiert, ist ihre Musik gradlinig, unkompliziert und ehrlich. Sie sucht den persönlichen Weg zum Hörer ohne Umwege und Ausschweifungen. So vielseitig wie die Emotionen sind auch die Klangfarben von HUMMING BEE, die mal vom Banjo, mal vom Bläsersatz, mal von der packenden Rhythmusgruppe geprägt werden. Hier und da schleichen sich Synthesizer- Sounds ein, die genauso eine neue Dimension eröffnen wie mehrstimmige Chorsätze.

#WWW#FACEBOOK#INSTAGRAM

HeToldMeTo

He Told Me To ist das Indie-Pop-Pseudonym des Coburger Loopkünstlers Sandro Weich.

Catchig und kantig zugleich weiß der selbsternannte Schmusesänger nicht nur durch musikalisches Feingefühl, sondern eine ebenso charismatische Performance zu überzeugen. Messerscharfe Texte zwischen Lebensfreude und Todeswunsch, gespickt mit neckischem Humor, sind exemplarisch für die vermeintlichen Gegensätze, die sich in der Musik und den Konzerten von He Told Me To vereinen.

Die Sets rund um die Loop-Station treiben mal wuchtig, mal minimalistisch, mal fließend durch Teppiche von Stimmen, Gitarren, Synthies und (E-) Drums. Von tanzbar bis Pipi-in-den-Augen, von sanftem Falsett bis haltlosem Gebrüll bietet Sandro nur das an, was er selbst liebt – ohne Kostüm, ohne Konfetti, sondern ausnahmslos ehrlich.

#WWW#FACEBOOK#INSTAGRAM

ANIMI VOX

Tanzbarer und lupenreiner Indie Rock, der seinesgleichen sucht. Umhüllt von klaren Riffs beschäftigen sich ANIMI VOX in ihren in liebevoller Eigenregie produzierten Songs mit dem Für und Wider, dem Laut und Leise, mit den nicht greifbaren Momenten des Lebens. Charmant und ehrlich. Seit 2011 machen sie als ANIMI VOX gemeinsam Musik. Ursprünglich aus Minden, leben Lennart, Vincent, Fabian und Tim inzwischen in Hannover, Düsseldorf und Berlin.

Um an neuen Melodien und Texten zu arbeiten zog sich die Band zwei Jahre lang zurück. 2022 steht ANIMI VOX mit neuen Songs wieder auf der Bühne, denn sie leben für diesen Moment und für die energiegeladenen Augenblicke mit dem Publikum.

 #WWW#FACEBOOK

brennholzverlei

brennholzverleih bedeutet tanzbaren Ska, lockeren Reggae und wütenden Punk-Rock. Die Band macht Musik durch Menschen, mit Menschen und das Wichtigste: Musik für Menschen! Alltägliche Begebenheiten und gesellschaftskritische Themen werden gleichermaßen besungen. Ob in Clubs, auf Festivals oder bei Soli-Konzerten: Mit eigenen Songs und deutschsprachigen Texten gelingt es der Truppe, fast Jede*n zum Lachen, Nachdenken, manchmal auch zum Mitleiden aber auf jeden Fall zum Tanzen zu
bringen. Mit „Bin gleich zurück“ präsentiert die Band Ihr erstes Album. In Titeln wie „Werbung, Werbung, Werbung“ oder „Der Apparat“ werden politische Missstände beklagt, „Sonne und ich“ und „Nimm's leicht“ feiern wiederum die schönen Seiten des Lebens.
Seit Ihrer Gründung am 01.04.2012 erspielte sich die 8-köpfige Band ein breites Publikum. Das Brassquartett rund um Songwriter und Posaunist iel wird durch Schlagzeug, Gitarren und Bass ergänzt.

#WWW#FACEBOOK

FIN DAWSON

FIN DAWSON überzeugen mit treibenden Rhythmen, rauer, kraftvoller Stimme und dynamischen Gitarrenriffs auf allen Bühnen. Marcus, Torben, Martin und Matze spielen seit Ende 2018 als FIN DAWSON eine solide Mischung aus Acoustic, Rock und Indie-Folk. Ihre kurz nach der Gründung veröffentlichte EP First Impact war eine selbsterfüllende Prophezeiung: ein gelungener Aufschlag. Mit weiteren Ausrufezeichen, wie den Singles Jokers and Heroes und Back Home oder einschlägigen Bandcontest-Erfolgen, haben FIN DAWSON seitdem fleißig nachgelegt. Somit vergrößert sich die Fanbase um die vier Hanseaten stetig. Kein Wunder, denn die Jungs bleiben vor allem wegen ihrer Einzigartigkeit in Stimme und Sound im Gedächtnis.

 #WWW#FACEBOOK #INSTAGRA

Palila

„Es gibt drei Arten von Musik, die das Rad nicht komplett neu erfindet: die total egale (die klare Mehrheit), die gestrige (Nostalgie!) und die zeitlose (selten). Es ist fürchterlich schwer, die letzten beiden auseinanderzuhalten. Vor allem wenn einen Musik berührt.

Palila aus Hamburg orientieren sich mit ihrem klassischen Indierock an den 90er-Jahren, um damit letztlich nicht egal und zugleich zeitlos zu sein. Es ist das Ergebnis von drei Typen (Matthias Schwettmann - Vocals/Gitarre, Christoph Kirchner - Bass/Backgrund Vocals, Sascha Krüger - Drums), die schon sooooo viel Musik gemacht, gehört und gelebt haben, dass sie es in diesem unendlichen Wirrwarr musikalischer Möglichkeiten schaffen, ihr Herz ohne Umwege zu vertonen.

Bei so zeitloser, ehrlicher, rührender Musik hilft nur eine Lösung: Loslassen. Um fließen zu können. Das ist schwer. Denn es geht um eine Einstellung. Und die heißt Ehrlichkeit. Der Rest ist egal. Was dabei herauskommt, sehen wir am Ende. Mal eine Sound-Wand wie bei den frühen Smashing Pumpkins, mal spazierende Gitarrensoli wie bei Dinosaur Jr., mal die melodiös unerwartbare Gelassenheit von Built to Still. Mal ein knarzendes Gitarrenbrett wie bei den Pixies, mal winzige, rührende Balladen, mal Ohrwürmer, und immer: Songs. Tolle Songs."
 - Jochen Schliemann (WDR) 

 #WWW#FACEBOOK#INSTAGRAM

Philipp Eisenblätter

Der Singer-Songwriter und gebürtige Duisburger Philipp Eisenblätter wandelt mit seinen deutsch-sprachigen, melancholisch- bisweilen poetischen Chansons zwischen modernem Indie-Sound und Einflüssen aus Deutsch-Pop, Folk, Blues und Seventies-Rock; und schafft so eine gelungene Fusion, die einen erfrischend andersartigen Ton anschlägt.

„Auf diesen Duisburger muss man aufpassen; er könnte der Bob Dylan des Ruhrgebiets werden.“ WAZ

 #FACEBOOK#INSTAGRAM

Animal's Secret

Heimweh, Fernweh oder große Bühne: Wie ein Soundtrack passt Animal's Secrets jugendlich-bunter Stil wie maßgeschneidert auf so manches Setting. Aus unterschiedlichen Stilrichtungen kommend, kombinieren die Rostocker Anton Willsch, Raoul Diedinger, Jonas Brümmer und Lennart Findewirth von Funk über Rock bis zum Indi-Pop ihre individuellen Styles mit tiefgreifenden abstrakten Texten aus der verwirrenden Gefühlswelt junger Erwachener. So entsteht seit 2017 ein abwechslungsreicher und doch einggängiger Sound, welcher auf der Bühne von authentischer Präsenz untermahlt wird.

 #FACEBOOK#INSTAGRAM